Neuigkeiten von Alpha Trains

  

© Alpha Trains
  • Alpha Group News
  • 05. September 2018
  • Pressemitteilung, Alpha Trains

Alpha Trains auf der InnoTrans 2018

Zukunftsfähige Leasinglösungen auf stabiler Basis

Luxemburg, 5. September 2018 - Alpha Trains, führender Leasinggeber für Lokomotiven und Züge in Kontinentaleuropa, informiert auch in diesem Jahr die Fachbesucher der InnoTrans 2018 über zukunftsfähige Leasinglösungen. Zeitgleich mit der InnoTrans gibt es für das Luxemburger Unternehmen auch einen Grund zu feiern: Mit AMP Capital, Arcus Infrastructure Partners und PSP Investments hat Alpha Trains bereits seit 10 Jahren drei starke internationale Gesellschafter.


  • Besuchen Sie Alpha Trains auf der InnoTrans 2018 in Berlin, Halle A, Citycube 210
  • 10-jährige Partnerschaft mit drei starken Eigentümern

Mit seinen aktiv investierenden Eigentümern und seiner langjährigen Erfahrung ist Alpha Trains eines der stabilsten Unternehmen der Branche und verlässlicher Partner für die Vermietung von Schienenfahrzeugen. Eine erfolgreiche Entwicklung, die sich auch in Zahlen messen lässt: In den letzten 10 Jahren ist das Unternehmen um das Dreifache gewachsen. Heute zählt Alpha Trains mit einer Flotte von 370 Lokomotiven und 435 Zügen zu den größten Leasinggebern auf dem europäischen Festland.

„Unser breites Flottenportfolio, unsere langjährigen Partnerschaften mit Shareholdern und Zulieferern und unsere Expertise ermöglichen uns, attraktive und maßgeschneiderte Leasinglösungen für unsere Kunden zu entwickeln – Stabilität und Erfahrung, die sich auszahlen“, so Shaun Mills, CEO der Alpha Trains Group. 

Dass das Unternehmen auch in die Zukunft investiert, zeigen die Ausgabe einer grünen Privatplatzierung (Green Bond) und die Positionierung eines Nachhaltigkeitsmanagers im Unternehmen. „Wir fördern die Rolle der Bahn als soziales und ökologisches Verkehrsmittel für Menschen und Güter und handeln auch als Unternehmen umweltbewusst“, so Carsten Schnurpfeil, Nachhaltigkeitsmanager bei Alpha Trains.  

Die Wurzeln von Alpha Trains gehen bis zur Privatisierung der britischen Eisenbahn im Jahr 1994 zurück. In 2008 verkaufte die Royal Bank of Scotland die „Angel Trains International“ an AMP Capital, Arcus Infrastructure Partners und PSP Investments, in deren Besitz das 2010 in Alpha Trains umfirmierte Unternehmen bis heute ist.